Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausschließlich für Studierende des Studienganges Soziale Arbeit der FH JOANNEUM Graz

Workshops Inhalt:

  1. Sexualität und Behinderung von Christine Gappmaier-Jessner (AlphaNova)
    Niemand ist gleich, und niemand ist verkehrt. Sexualität ist ein Menschenrecht und Sexualität will selbstbestimmt gelebt werden. Damit dies auch Menschen mit Behinderung(en) möglich ist, ist es wichtig ihre Kompetenzen zu stärken und Selbstbestimmungsmöglichkeiten zu schaffen. Ebenso gilt es die eigenen Bilder und Haltungen zur Sexualität von Menschen mit Behinderung(en) wahrzunehmen und sich damit auseinanderzusetzen. Dann ist auch ein professionelles Handeln in der Sozialen Arbeitspraxis möglich.“
  2. Rechtliche Rahmenbedingungen für gelebte Sexualität von Katja Grach (liebenslust* )
    In der sozialarbeiterischen Praxis begegnen eine*r immer wieder Themen der Sexualität. Ob es um Geschlechtsidentität geht, Zugang zu Verhütungsmitteln, Pornografie, Mündigkeit, Grenzüberschreitungen, Diskriminierung oder das Recht am Bild.
  3. Umgang mit grenzverletzendem Verhalten von Michaela Urabl (liebenslust*)
    Menschen sind unterschiedlich in ihrer Wahrnehmung von Grenzen. In der beruflichen Praxis von Sozialarbeiter*innen kann das zu unangenehmen Situationen führen. Wie gehen wir damit um?
  4. Die richtigen Worte finden von Corinna Ortner (liebenslust*)
    Sexualität ist weder männlich, noch weiblich noch sächlich. Sexualität ist persönlich.
    Genau darum fällt es uns oft auch nicht leicht, die richtigen Worte zu finden oder adäquat auf die Äußerungen von anderen im beruflichen Kontext zu reagieren.